Unter diesem Titel laden der Internationale Verband christliche Bildung und Erziehung (IV), ICCS und die Landesakademie für Fortbildung vom 18.04. - 21.04.2017 zu einer Tagung nach Bad Wildbad ein. In Impulsreferaten und Interviews wird der Blick auf die Veränderungen in Europa und die Konsequenzen für Jugendliche gerichtet. Schulische Beispiele aus Deutschland, den Niederlanden und anderen europäischen Ländern zeigen Wege auf, wie Schulen eine "Pädagogik der Hoffnung" gestalten können. Genaueres zum Programm und zur Anmeldung auf der Website des IV.

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TechnoratiSubmit to Twitter

Am 27./28.10.2016 fanden in Bamberg die 7. Barbara-Schadeberg-Vorlesungen 2016 statt. Unter dem Titel "Evangelische Schulen und religiöse Bildung in der Weltgesellschaft" wurde erstmals die Frage nach der Identität und dem Profil evangelischer Schulen in globaler Perspektive diskutiert. Ein Rückblick auf die Vorlesungen findet sich auf der Website der Barbara-Schadeberg-Stiftung.

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TechnoratiSubmit to Twitter

Die Deutsche Evangelische Oberschule Kairo (DEO) wurde 1873 gegründet und ist eine Anerkannte Deutsche Auslands- und Begegnungsschule, die ihre Schülerinnen und Schüler zur Deutschen Hochschulreifeprüfung führt (Deutsches Internationales Abitur, DIA). Sie gehört mit etwa 1.200 Schülerinnen und Schülern und 120 Lehrkräften zu den großen deutschen Ausslandsschulen und ist die größte in Afrika und im Nahen Osten. 2011 wurde sie mit dem Qualitätssiegel „Exellente deutsche Auslandsschule“ ausgezeichnet. Träger ist die Deutschsprachige Evangelische Gemeinde in Kairo, die durch den Schulausschuss für die Angelegenheiten der DEO sorgt.

Die Deutsche Evangelische Oberschule in Kairo (DEO) sucht zum Schuljahr 2017/18 einen neuen Schulleiter/eine neue Schulleiterin. Ihm/ihr obliegt die pädagogische Führung der DEO und er leitet die Schulangelegenheiten gemeinsam mit Schulausschuss, Geschäftsführung und Ägyptischer Leitung. Weiterlesen

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TechnoratiSubmit to Twitter

Unter diesem Titel hat die Kammer der EKD für Bildung und Erziehung, Kinder und Jugend "Impulse für das Leben, Lehren und Lernen in der Schule" entwickelt, die nun als EKD-Text veröffentlicht sind. Orientierungspunkt für die Weiterentwicklung von Schule aus evangelischer Perspektive ist die Frage, "was Kinder und Jugendliche heute für ihr Aufwachsen brauchen", so der Vorsitzende des Rates der EKD, Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm im Vorwort des Textes.

Der Text kann bei der EKD bestellt werden und ist als download verfügbar. Genaueres in der Pressemitteilung der EKD.

 

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TechnoratiSubmit to Twitter

In einer Festveranstaltung im Rahmen der Barbara-Schadeberg-Vorlesungen wurden die Preisträger des diesjährigen Wettbewerbs für evangelische Schulen geehrt. Der Wettbewerb stand unter dem Titel "Protestantisch Leben und Lernen im Horizont der Einen Welt". Der erste Preis ging an das Laurentius-Gymnasium Neuendettelsau. Die Schule hatte die Jury überzeugt mit ihrem Ansatz, die globale Perspektive der "Einen Welt" zum profilgebenden Leitfaden ihres Schulentwicklungsprozesses zu machen. Den 2. Preis erhielt das Evangelische Gymnasium Unterstraß in Zürich für seinen neuen Bildungsgang "Magna", ein Modellprojekt für mathematisch-globales-naturwissenschaftliches Lernen. Mit dem 3. Preis geehrt wurde das Christliche Gymnasium Jena für sein handlungs- und erfahrungsorientiertes Begegnungsprojekt mit Chile. 

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TechnoratiSubmit to Twitter

Am 28. Januar 2016 informierten sich über 90 Schulleitungen, Lehrkräfte und Mitglieder multiprofessioneller Schulteams im Kirchenamt der EKD über Wege, die Beschulung und Aufnahme Geflüchteter fachlich professionell zu leisten. Der Fachtag „und ihr habt mich aufgenommen – Flüchtlingsarbeit in evangelischen Schulen“ wurde vom Arbeitskreis Evangelische Schule in Deutschland (AKES) veranstaltet. Der Hauptvortrag und die neun Workshops ermöglichten erste Einblicke in ein neues und herausforderndes Arbeitsfeld. „Wir wollen dazu beitragen, dass Sie in den Schulen und in Trägerverantwortung durch die Weitergabe von Know-How bundesweit miteinander und voneinander lernen können“, führte Oberkirchenrätin Dr. Birgit Sendler-Koschel den Fachtag ein: „Daher wird der Fachtag schulrechtliche, schulpraktische und Schulentwicklungsperspektiven in den Workshops ganz konkret ausleuchten. Die eindrücklichen Beispiele guter Praxis in den Workshops zeigen, wie dynamisch die Arbeit der evangelischen Träger und Schulen ist“. Das Programm des Fachtages kann heruntergeladen werden. Informationen zu den Workshops erhalten Sie über die Geschäftstelle des AKES bei Frau Angela Hennig (Fon 0511 2796240).

Beiträge des Fachtags, darunter auch der Einführungsvortrag von Sebastian Ludwig, Referent für Flüchtlings- und Asylpolitik in der Diakonie Deutschland, werden sukzessive als zum Download hier eingestellt werden.

 

Janina Daublitz/Thomas Baak, Bischof-Hermann-Kunst-Schule, Espelkamp: Sprachkonzepte und Module aus der Praxis: Teil 1

 

Dr. Christiane Wegricht: Rechtliche Rahmenbedingungen für Flüchtlinge an freien Schulen. pdf- Datei

 

 

 

 

 

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TechnoratiSubmit to Twitter

Unter diesem Titel hat das Amt der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD) die zentralen Texte Luthers herausgegeben. Der Band ist auch für Lehrkräfte eine hilfreiche Orientierung, um für den Unterricht in Religion oder Geschichte Orginaltexte Luthers in übersichtlicher Form zur Verfügung zu haben. Genaueres dazu und zu den Bestellmöglichkeiten auf der Website der VELKD und dem zugehörigen Flyer.

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TechnoratiSubmit to Twitter

Der Arbeitsbericht des Comenius-Instituts, der Evangelischen Arbeitsstätte für Erziehungswissenschaften e.V., ist erschienen. Darin werden die Aktivitäten des Instituts im Zeitraum 2014 bis 2015 dokumentiert und aktuelle Herausforderungen einer evangelischen Bildungsverantwortung beschrieben. Der Bericht enthält auch die Dokumentation der Wissenschaftlichen Arbeitsstelle Evangelische Schule zu den Entwicklungen im evangelischen Schulwesen und den Projekten der Arbeitsstelle im angegebenen Zeitraum.

Der Bericht kann beim Comenius-Institut Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! angefordert werden und steht auch online als Download bereit unter http://www.comenius.de/bookshop/open-access.php

.

 

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TechnoratiSubmit to Twitter